· 

Was Zähneputzen mit Ayurveda zu tun hat

Heute schreibe ich über eines meiner Lieblingsthemen: Kosmetik. Nicht weil ich täglich Stunden im Bad verbringe oder mich besonders gut schminken kann - nein, weil ich das Thema so wichtig finde. 

 

In einem früheren Beitrag habe ich über den Plastik in unserer Kosmetik geschrieben, der ein grosses Problem für die Umwelt, aber auch für unsere Gesundheit darstellt. 

Inzwischen hat sich einiges in meinem Leben verändert, wodurch ich mich noch viel stärker mit dem Bereich Kosmetik auseinandergesetzt habe. Ich arbeite nun mit der Firma Ringana zusammen, die frische, vegane und nachhaltige Kosmetik herstellt - garantiert ohne Erdöl. Und so frisch, dass sie in keinem Laden stehen darf, da es eine geringe Haltbarkeit von 6 Monaten hat. 

 

Das Erdöl ist ein weiteres grosses Problem in unserer Kosmetik. Jemand hat mal gesagt " In beinahe jedem Badezimmer passiert tagtäglich eine Erdölkatastrophe" - wir sind uns dem aber leider nicht bewusst. Aus diesem Grund stelle ich euch hier die Alternativen von Ringana  vor.

Ich verlinke euch hier die App CodeCheck für iOS und hier für Android, mit der ihr eure Kosmetikprodukte, Zahnpasta, Deo etc. scannen könnt und dann die Inhaltsstoffe seht. Diese sind gleich in verschiedene Kategorien eingeteilt. Ich habe das mal mit der Colgate- Total Zahnpasta gemacht und folgendes Ergebnis erhalten: 

Es geht mir nicht um Panikmacherei, aber mein Wunsch ist es dass jeder selber entscheiden kann, was er in seinen Blutkreislauf lassen möchte und was nicht. Um dies zu entscheiden muss man aber wissen, was effektiv in den Produkten drin ist. Dabei hilft dir diese App. Wenn du dann sagst das ist ok für mich, so schlimm wird das wohl nicht sein, ist das auch völlig in Ordnung. Aber wir müssen aufhören, die Verantwortung abzugeben. Wir müssen aufhören zu denken, dass schon für uns geschaut wird und ein schädliches Produkt ja wohl nicht auf dem Markt zugelassen wird. Und wenn doch - na dann verklagen wir die Hersteller halt. 

 

Wir müssen unbedingt wieder lernen, in die Selbstverantwortung zu gehen! Wir müssen lernen, selber zu entscheiden was gut für uns ist und was nicht. Ich möchte hier auch gegen niemanden hetzen, fragt euch einfach selber ob vielleicht jemand profitiert wenn wir krank werden. Und seid euch bewusst, dass wir für unsere Gesundheit selber verantwortlich sind und diese Verantwortung nicht abschieben können. 

So, genug des erhobenen Zeigefingers, ich möchte mich ja immer auf das konzentrieren was ich möchte, und nicht auf das was ich nicht möchte. Aber bei dem Thema werde ich sehr emotional da ich immer mehr das Gefühl habe, dass wir unsere Verantwortung einfach abschieben. Das heisst aber auch, dass wir unser Leben nicht selber in der Hand haben, und das stimmt einfach nicht. Für dieses Thema gibt es aber meine Rubrik "Bewusstsein" :-)

Jetzt komme ich zu dem Punkt in dem ich dir erzähle, was denn jetzt Zähneputzen mit Ayurveda zu tun hat. 

Die Gründer von Ringana waren ebenso schockiert davon, was bereits in Kinderzahnpasta an schädlichen Inhaltsstoffen enthalten ist. Das hat sie dazu bewegt, nach einer alternative zu suchen. Das Zahnöl war somit das erste Produkt in der Geschichte von Ringana. 

 

Vielleicht kennst du bereits die ayurvedische Tradition des Ölziehens. Dabei sollst du, nach indischer Lehre am Besten vor Sonnenaufgang, 20 Minuten lang einen Teelöffel Öl in den Mund nehmen und dieses hin und her bewegen, durch die Zahnzwischenräume ziehen und im ganzen Mund mit der Zunge verteilen. In dieser Zeit kann das Öl die vorhandenen Bakterien neutralisieren. Folgende positiven Eigenschaften werden dem Ölziehen unter anderem nachgesagt: 

- Hilft gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch

- verringert Zahnbelag

- bekämpft Karies

- lässt die Zähne wieder weisser werden

Zudem soll es, direkt nach dem Aufstehen angewandt, auch bei der Entgiftung helfen. Unser Körper entgiftet über Nacht, diese "Gifte" sammeln sich unter anderem im Mundraum an. Ein gesunder Körper ist sehr gut darin, sich selber zu entgiften. Jedoch können wir mit dem Ölziehen dem Körper etwas helfen, da er sich ja den ganzen Tag durch auch noch mit diversen anderen Belastungen herumschlagen muss. Um diesen Effekt zu erreichen ist es wichtig, das Ölziehen nüchtern durchzuführen, auch kein Glas Wasser davor zu trinken. Und nach dem Ölziehen das Öl bitte in ein Taschentuch spucken, damit es das Abwasser nicht belastet, und gut nachspülen. 

 

Das Ölziehen soll mit kaltgepresstem Öl, vorzugsweise Sesamöl, Sonnenblumenöl oder Kokosöl in Bioqualität durchgeführt werden. 

 

 

Wie genial wäre es denn, wenn es ein Öl geben würde das angenehm schmeckt, die besten Zutaten integriert hat und auch gleich zum Zähneputzen verwendet werden könnte? 

Du ahnst es bestimmt - genau das ist das tooth oil von Ringana. Die Grundlage ist kaltgepresstes Sesamöl in Bio- Qualität. Dieses stammt aus Uganda und wird in kleinen Hausgärten und Mini- Landwirtschaften angebaut. 3000 Vertragsbauern und ihre Familien sind daher an der Ernte beteiligt und können sich dadurch ihre Existenz sichern. 

Für die Reinigung der Zähne sind natürliche Kieselsäure- Putzkörper enthalten, die den Kariesfördernden Plaque beseitigen. Natürlich sind noch weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Curuma, Minzöl etc. enthalten. Alle enthaltenen Inhaltsstoffe sind auf der Homepage ersichtlich. Das ist übrigens nicht selbstverständlich, da gewisse Inhaltsstoffe erst ab einer gewissen Menge aufgeführt werden müssen und daher ab und an gerne verschwiegen werden. 

 

Somit sind in dem Zahnöl alte Traditionen (Ölziehen) mit modernster Technik (Kieselsäure-Putzkörper) vereint.

 

Ich persönlich liebe das Zahnöl, es ist auch das einzige Öl das ich wirklich gerne so lange im Mund behalte ohne dass es komisch schmeckt. Wenn du es am Anfang nicht 20 Minuten aushältst - kein Problem! Lieber 5 Minuten als gar nicht :-) Probiere es doch einfach mal ein paar Tage aus und schaue, ob du einen Unterschied spürst. Für das reine Ölziehen hast du bestimmt eines der erwähnten Öle im Haus oder kannst sie im nächsten Supermarkt besorgen. Dort ist wichtig: Das Ölziehen ersetzt nicht das Zähneputzen! Also schau, dass du sowieso eine gute Zahnpasta findest. 

 

Falls du Interesse hast, das Zahnöl von Ringana zu probieren oder nachschauen möchtest was sie sonst noch so machen, kannst du hier klicken - oder du meldest dich einfach bei mir.

 

Viel Spass beim Ölziehen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das bin ich

Mein Name ist Nicole Bärtschi, ich bin 31 Jahre alt, verheiratet und Stiefmutter eines Teenagers. Wenn ich nicht gerade an meinem Blog schreibe, mit meiner Familie campen oder fischen gehe, arbeite ich als Kundenbetreuerin auf einer Bank.

 

Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig- bis das Leben meiner Familie als Nachhaltig bezeichnet werden kann, ist es aber noch ein weiter Weg. 

Ich freue mich, wenn du mich auf diesem Weg begleitest!